Inhalt

Jugend braucht Zukunft

07.12.2020 I Die IG Metall Jugend Aschaffenburg hat von Mitte Oktober bis Mitte November eine Online-Umfrage durchgeführt. Unter dem Slogan „Geb´ Deinen Senf dazu“ haben knapp 300 Auszubildende und dual Studierende an der Umfrage teilgenommen.

Beim Thema Entgelt wird ersichtlich, dass der Großteil zwar mit der aktuellen monatlichen Vergütung zufrieden ist, jedoch die Übernahme in feste Arbeitsverhältnisse ist der entscheidende Punkt für die junge Generation.

Hier entscheidet sich, wie der zukünftige Lebensweg aussieht. Dementsprechend sprechen sich knapp 94 Prozent für eine unbefristete und krisensichere Übernahme von allen Auszubildenden und dual Studierenden aus. Knapp 90 Prozent der Befragten antworteten ergänzend, dass die Einstellzahlen von neuen Auszubildenden und dual Studierenden nicht abgesenkt werden dürfen. Die Ergebnisse sprechen für sich: Wer bei den Auszubildenden und dual Studierenden spart, investiert nicht in die Zukunft und setzt nicht auf die Region. Dual Studierende können leider immer noch nicht auf einheitliche Regelungen zurückgreifen. 78 Prozent sind der Meinung, dass für und mit den dual Studierenden endlich tarifliche Regelungen getroffen werden müssen.