Inhalt

IG Metall Jugend Aschaffenburg beschäftigt sich mit der „Plan B Studie“

Generation Corona – Wir lassen dich nicht im Regen stehen!

Die IG Metall Jugend Aschaffenburg hat sich in ihrem Wochenendseminar vom 15. bis 17. Oktober 2021 mit der "Plan B Studie" beschäftigt. Corona ist noch nicht überstanden und die (negativen) Auswirkungen betreffen auch junge Menschen. Die IG Metall Jugend hat Anfang 2021 eine eigene Jugendstudie in Zusammenarbeit mit dem Jugendforscher Simon Schnetzer durchgeführt. Durch die Plan B Studie kann auf Grundlage verlässlicher Zahlen ausgewertet werden, wie sich die Pandemie auf junge Menschen in Ausbildung, Studium und dem Beginn der Berufstätigkeit auswirkt.

Die Ergebnisse zeigen, dass die Corona-Pandemie die junge Generation hart trifft. Junge Menschen haben Zukunftsängste, leiden unter psychischen Beschwerden und es fehlt ihnen an sozialen Kontakten und dem Austausch. Gleichzeitig wird durch Senken der Einstellzahlen von Auszubildenden und dual Studierenden die Chance entzogen, einen guten Start in ihr Erwerbsleben hinzulegen. Die Qualität der Ausbildung und des dualen Studiums haben sich deutlich verschlechtert – nicht nur seit Corona, aber durch Corona wurde die schlechte Qualität beschleunigt und sichtbar. Die Übernahme in sichere Arbeitsverhältnisse ist alles andere als „Normal“.

Dementsprechend zeigen die Ergebnisse der Plan B Studie auch, dass wir – die Aktiven der Gewerkschaft – Zukunftsgestalter*innen sind! Wir müssen die Themen vorantreiben, in der Öffentlichkeit skandalisieren, auf jeder möglichen Ebene mitgestalten und uns einbringen. Wenn wir es nicht tun, wer dann?

Für uns ist klar: Es darf keine Generation Corona entstehen. Keine Generation der Verlierer*innen. Keine Generation der chancenlosen.

Wir brauchen Zukunft, Perspektiven und Chancen!

Beteilige dich bei der IG Metall Jugend Aschaffenburg und werde zu deiner/m eigenen Zukunftsgestalter*in.