Inhalt

Ab Juli mehr Entgelt – Anpassung des Mitgliedsbeitrags

Auch in diesem Jahr gibt es eine Entgelterhöhung. Mit der Juli-Abrechnung werden in den tarifgebundenen Betrieben Metall/Elektro für alle Tarifbeschäftigten 27,5 Prozent eines Monatseinkommens und 400 € Einmalzahlung Brutto ausbezahlt. Das sind umgerechnet 3,3 % im Jahresdurchschnitt. Aufgrund dieses Tarifabschlusses werden auch die Beiträge ab 1. August für alle Tarifbeschäftigte um 3,3 Prozent angepasst. Damit wird der satzungsgemäße IGM-Mitgliedsbeitrag von 1 Prozent des Bruttoentgelts eingehalten. Dank der guten Lohnentwicklung steigen auch wieder die Renten. Die Beiträge der Rentner werden wir zum 1. August um 3,18 Prozent anheben. Bei Fragen oder Reklamation zum neuen Beitrag steht unsere Kollegin in der Geschäftsstelle gerne zur Verfügung unter , Tel: 06021-864219. Weiterlesen …

Unsere Vertrauensleute kommentieren das Tarifergebnis

Starke Statements zum Tarifabschluss

»Ein Meilenstein in der Tariflandschaft, was Geld UND Zeit betrifft! Die 4,3 Prozent ab April 2018 und die neuen Sonderzahlungen ab 2019 mit Wahloption auf Zeit sind schon TOP. Durch die zusätzliche kurze Vollzeit wurde das Ganze nochmals geTOPt... Die IG Metall war mal wieder schneller als die Politik.«
Siegi Ackermann, Ziemann

»Was Parteien nicht hinbekommen, setzen wir gemeinsam durch! Wir haben ein Stück weit Geschichte geschrieben. Da können wir stolz darauf sein!«
Paul Klement, LMH Aschaffenburg

»Die IG Metall hat zusammen mit ihren Mitgliedern einen richtungsweisenden Tarifabschluss durchgesetzt. Aus einer tariflichen Forderung hat sie eine politische gemacht, an der sich andere Gewerkschaften orientieren werden und die Politik zum Handeln veranlassen wird. Meiner Meinung nach ist dieser Tarifabschluss einer der stärksten seit der Durchsetzung der 35-Stunden-Woche.«
Manfred Born, Continental

»Zeichen der Zeit erkannt - Politik zieht hoffentlich nach.«
Heinz Pleßmann, Magna Mirrors

»Der Abschluss für mehr Geld war sehr stark. Unsere Belegschaft lobt die IG Metall für diesen Tarifabschluss. Vor allem ist es gut, dass bei allen Forderungspunkten viel erreicht worden ist. Es kommt sehr gut an, dass das Recht auf Arbeitszeitverkürzung mit Rückkehrrecht auf Vollzeit vereinbart worden ist. Bei uns in der Gießerei mit belastenden Arbeitsplätzen und überwiegend Schichtarbeit ist es wichtig, dass es jetzt die Möglichkeit gibt, zwischen Zusatzentgelt und freien Tagen zu wählen.«
Güven Özer, Bosch Rexroth Gießerei

»Ein sehr guter Tarifabschluss, der beste seit Jahren. Endlich können die Mitarbeiter über ihre Zeit selbst bestimmen. In vielen Gesprächen mit Kolleginnen und Kollegen und auch Nicht-IG-Metall-Mitgliedern, wurde dieser Tarifabschluss als ein Meilenstein in der Tarifpolitik bezeichnet.«
Michael Bertram, LMH Kahl

»Eine anständige Entgelterhöhung und vor allem die Möglichkeit der zusätzlichen Freizeitnahme wird vielen Beschäftigten, vor allem bei schwierigen Lebenslagen, das Leben leichter machen. Vom Festbetrag 400 Euro ab 2019 profitieren vor allem die niedrigeren Einkommen.«
Thomas Nischalke, Bosch Rexroth AG

»Das Ergebnis ist der richtige Weg in Sachen Arbeitszeit und Rückkehrrecht, gerade in der heutigen stressigen Zeit alles unter zu bringen. Die Industrie verlangt von uns immer mehr, deshalb war dieser Abschluss immens wichtig für die soziale Gerechtigkeit. Versüßt wurde dies noch durch den Entgeltabschluss (auch für die Azubis).«
Steffen Rothmeier, ZF TRW

»Toller Abschluss, endlich mal was für die kleineren Entgeltgruppen.«
Ralf Stegmann, Bühler

»Im Volumen je über 3 Prozent für zwei aufeinander folgende Jahre: Das ist das beste Ergebnis seit Langem. Und dazu noch Arbeitszeitverkürzung mit Rückkehrrecht. Mit diesem Abschluss kann man voll zufrieden sein.«
Volker Kämpf, LHY Aschaffenburg

Weiterlesen …

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Frost, Kälte, Winter: JETZT aufheizen.

Die Auftragsbücher in den Betrieben in der Region sind voll. Viele haben nach Neujahr die Arbeit wieder aufgenommen. Die Betriebe brummen auch in 2018 weiter auf hoher Drehzahl. Die Arbeitsmärkte sind leer gefegt. In den Jahresabschlüssen werden Gewinnsteigerungen gemeldet – es wird Zeit, dass sich das auch in den Geldbörsen der Belegschaften bemerkbar macht!

Weiterlesen …

Bundestagswahl und Tarifforderung

Es ist Zeit … – JETZT entscheiden!

An der Beschäftigtenbefragung »MEIN LEBEN – MEINE ZEIT« im Frühjahr haben am bayerischen Untermain und der Region Lohr 5.123 Beschäftigte aus 40 Betrieben geantwortet, dass sie Arbeitszeiten wollen, die zum Leben passen. Die abhängig Beschäftigten fordern mehr Zeitsouveränität ein. Seit Mai haben wir in einem breit angelegten Diskussionsprozess die Ergebnisse im Betrieb und in unseren örtlichen Gremien diskutiert, bewertet und den unterschiedlichen Handlungsebenen, Betrieb, Politik und Tarif, zugeordnet. Weiterlesen …

Das kann sich sehen lassen...

Bayern erzielt Tarifergebnis

25.02.2015 I Am Dienstag, den 24. Februar haben die Tarifparteien in Bayern sich auf einen "bayerischen Abschluss" geeinigt. 3,4% mehr Entgelt, eine Verbesserung der Altersteilzeit und ein guter Einstieg in die Bildungsteilzeit Weiterlesen …